Irene Zwyssig bei einer «3 L» Behandlung, die sanft und berührungslos abläuft, um in der behandelten Person Beschwerden zu lindern, Verkrampfungen zu lockern, Stauungen von Energie- oder Stoffströmen zu lösen.

 

Irene Zwyssig

Irene Zwyssig hat ihre berufliche Laufbahn als medizinische Praxisassistentin begonnen. Danach war sie als Rektoratsassistentin in der Mittelschule Uri tätig. Anschliessend absolvierte sie eine Weiterbildung zur Polizeibeamtin der Kriminalabteilung des Kantons Uri, mit Fachschwerpunkt Betäubungsmittel. In den folgenden Jahren war sie vorwiegend für die Polizeifälle mit Kindern, Jugendlichen und Frauen zuständig. Später, als Mutter von 4 Kindern, unterstützte sie ihren Mann im Schreinereibetrieb der Familie. In ihrer Freizeit schrieb sie Geschichten für Kinder und interessierte sich für Fotografie und Informatik.

Irene entdeckte in sich mit den Jahren ein besonderes Talent, belastende Empfindungen in anderen Menschen mitzuspüren und positiv beeinflussen zu können. Es faszinierte sie, wie deutlich sie gestörte Energien, Flüsse und Vorgänge in den Körpern Anderer wahrnehmen konnte. Seit 2009 ergaben sich für Irene mehr und mehr Gelegenheiten für entstauend wirkende Behandlungen von Leuten, die bei ihr Erholung von Leiden, Hilfe oder Heilung suchten und fanden. Dabei erfuhr sie, zusammen mit den Behandelten, wie sehr die körperlichen, geistigen und seelischen Funktionen zusammenhängen. Entzündungen, traumatische Nachwirkungen nach Unfällen oder Operationen, Narben, Veränderungen im Blutbild oder in Organen und andere Störungen können betroffene Menschen im Denken und Fühlen behindern, in ihrer Beweglichkeit einschränken, oder sie allgemein schwächen.

Innerlich entstauend und reaktivierend wirkende Behandlungen durch Irene Zwyssig haben schon Vielen geholfen – über ihre berührungslos übermittelnden Hände – Unstimmigkeiten und Beschwerden körperlicher oder seelischer Art zu lindern, zu lockern oder zu lösen. Erfahrungsberichte bestätigen zuverlässig erzielte Resultate. Wie sie selbst meint: “Was in Unordnung geraten ist, soll wieder in Ordnung kommen, damit sich der Mensch körperlich wohl und psychisch frei fühlen kann.”

Das Team im Kurhuus Capella

Das Team schliesst Mitwirkende ein, die vom Konzept reaktivierender Therapien und der Eigenverantwortlichkeit beim Gesundungsprozess überzeugt sind, ergänzende persönliche Erfahrungen einbringen und ehrenamtlich mitarbeiten.

Wenn Sie im Capella Team mitwirken möchten, würden wir uns über Ihre Kontaktaufnahme freuen.