Gesundheits-Events 

Anlässe im Kurhuus Capella mit Reflexion („Themenstunden“) über ein Thema, das Gesundheit umfassender betrachtet, und das konkret anregt zum eigenverantwortlichen Gesunden und Leben.

An Wochenenden (Programm, ab 5 Teilnehmern) ; an Abenden (auf Nachfrage, ab 3 Teilnehmern).

Gesunden heisst nicht nur gesund werden nach Bedrücktheit, Krankheit oder Unfall, sondern aktiv gesund bleiben durch bewusstere Lebensführung.


Das nächste Gesundheits-Wochenende mit Themenstunden im Kurhuus Capella :

[Samstag – Sonntag] :   [ Thema ]

6. – 7. Juli :               Der Natur in mir helfen – bewusst gut tun – Wie ?

Samstag ab 10:00 Uhr bis Sonntag um 15:00 Uhr

Preis für ein Gesundheits-Wochenende im Kurhuus Capella

  • 160 CHF für Beherbergung mit 1 Mittagessen, 1 Abendessen, 1 Übernachtung mit Frühstück und nochmals 1 Mittagessen, und Teilnahme am ganzen Programm.
  • 120 CHF pro Person für Teilnehmerpaar im gleichen Gästedoppelzimmer (mit Beherbergung und Teilnahme am ganzen Programm wie für Einzelpersonen).

Das Themenprogramm und „3 L“ Kurzbehandlungen werden ermöglicht durch die Beiträge nach freiem Ermessen der Teilnehmenden in die Sozialkasse – vor Ort oder ins Konto ‚Beiträge oder Spenden‘ [hier ganz unten rechts]. Sie drücken mit ihren Beträgen ihre Wertschätzung der empfangenen Dienstleistungen aus und beteiligen sich damit auch am sozialen Engagement des Vereins.

Es ist auch möglich, nach Voranmeldung, an jeweils einem der Wochenendtage teilzunehmen (ohne Beherbergung).


Umriss des Inhalts der nächsten Themenstunden am 6. – 7. Juli

Der Natur in mir helfen bewusst gut tun – Wie ? [6.-7. 7. 2019] 

Am Gesundheitswochenende, einer Pause mit Abstand vom Alltag, wird der Inhalt der Themenstunden von den Teilnehmenden vor Ort bestimmt. Wir hören zu, lernen voneinander, helfen uns gegenseitig, die Frage zu beantworten. Im Zusammensein mit verschiedenen Menschen lassen sich [unter anderem] Gefühle lindern, Stress oder Verspannungen lockern oder Sorgen lösen. Die Dynamik der gemeinsamen Stunden hängt von den Teilnehmenden und ihren Anliegen ab, ist also jedesmal einzigartig. Eindrücke aus den erlebten Gesprächen und „3 L“ Momenten wirken nach.     


Programm der Wochenenden mit Themenstunden im Kurhuus Capella 

Samstag
10:00 Begrüssung; Einführung in das Programm – eigenverantwortlich gesunden
12:30 Mittagessen; Sich Kennenlernen; Planung individueller Kurzbehandlungen
14:00 Die „3 L“ Kur (Lindern, Lockern, Lösen), mit praktischen Übungen                                                                                                                                                      16:00 Pause
16:30 Themenstunden Teil 1 mit Diskussion
18:30 Gemeinsames Vorbereiten und Geniessen des Abendessens
20:30 Abendgestaltung nach Wunsch, gemeinsam oder individuell

Sonntag
08:30 Frühstück
09:30 Themenstunden Teil 2 mit Diskussion
12:30 Mittagessen, je nach Witterung draussen oder drinnen
13:30 Zusammenfassung der Reaktionen der Teilnehmenden
15:00 Verabschiedung


Inhalte früherer Themenstunden :

Freude im Alltag – aus der inneren Einstellung [25.-26. 5. 2019]

Gemäss einer noch nicht allgemein bekannten Weisheit profitiert unsere Gesundheit, wenn wir uns jeden Tag selbst eine Freude bereiten, etwas Gutes tun. In der Nähe von angenehmen Menschen, die spontane Freude ausstrahlen, fühlen wir uns wohl. Es ist ihre freie innere Einstellung, die Selbstvertrauen und Wohlgefühl schafft – die absichtliche Wahl, sich nicht von Problemen bedrücken zu lassen, sondern genügend Abstand zu halten, Ausgleich und Lösungen zu suchen. Wir Alle können lernen und üben, unsere Tage freudvoll zu gestalten und zufrieden zu geniessen.

Der persönliche Lebensweg in meinem Sinn ? [13.-14. 4. 2019]

Die Gesundheit und der Lebensweg jedes Menschen beeinflussen sich gegenseitig. So ist es sinnvoll sich zu fragen, ob wir mit der bisherigen Entfaltung unseres Lebens zufrieden sind, ob uns bewusst war, dass unsere Gesundheit stark davon abhing (und umgekehrt), und ob wir unseren eigenen Weg wirksam gesteuert haben. Ist das Lenken meines persönlichen Lebensweges in meinem Sinn? Was unternehme ich, um immer besser zu erkennen, was mir gut tut und was nicht, und um meine Umstände und Ziele entsprechend positiv anzupassen? … um aus meiner vorsehenden Lebensführung (nicht nur Glück oder Zufall) eine langfristig gesunde Lebensqualität zu erhalten.  

Sein Sein besser kennenlernen immer wieder [2.-3. 3. 2019]

Was kenne ich wirklich von mir selbst? Mit dieser Kernfrage kann man sich immer wieder neu entdecken und überraschen. Beim Sinnieren und Beantworten schenkt man sich selbst kostbare Zeit und spürt, wie befriedigend und gesund das eigene lebendige Dasein ist. Was mache ich gut? Was will ich ändern? Unser Leben folgt ja allgemein dem, was wir denken und tun. Das Gute in uns erkennen und wertschätzen ist wichtig für unser Selbstbewusstsein, unsere Energien und die gesamte Gesundheit. Je bewusster wir uns selbst kennen, desto besser können wir Anderen helfen.

Das Leben positiv verändern von innen heraus [19.-20. 1. 2019]

In uns – wie um uns herum – ist das Leben ständig in Bewegung. Wir verändern uns unaufhaltsam, ob wir dies bemerken oder nicht. Um Veränderungen bewusst und positiv beeinflussen zu können ist es hilfreich, immer wieder in uns hineinzuhören, auf unsere Reflexe und Äusserungen zu achten, unsere Eigenart zu hinterfragen. Mehr Einsicht motiviert uns, das eigene Denken und Verhalten gezielt zu optimieren. Gute Ergebnisse unserer Selbstentwicklung erzeugen gesunde Gefühle von wachsender Erfülltheit und Harmonie, auch in Beziehungen mit Anderen.

Gesundheit schenken Das Wertvolle fördern [8.-9. 12. 2018]

Es ist durchaus möglich und intelligent, Gesundheit zu schenken – Anderen und sich selbst. Mit einem sorgsam überlegten Gesundheitsgeschenk spürt die beschenkte Person Anteilnahme an ihrem Wohlbefinden. Auch kleine Investitionen in die Gesundheit tragen bei zu einem wachsenden Lebens- und Naturbewusstsein.

Gesundheitserhaltende und -fördernde Geschenke können vertiefte Gespräche und Beziehungen auslösen, die uns wohl tun, weil sie wesentliche Werte in uns berühren. Sie helfen, uns selbst und einander gegenseitig weiter zu entwickeln: Zufriedene Menschlichkeit statt Sentimentalität.

Sein statt Schein Echt und Fit bleiben [17.-18. 11. 2018]

Sich selbst und anderen Menschen Unechtes „vormachen“ lohnt sich nicht auf Dauer: Es ist seelisch so anstrengend, dass auch der Körper mit Schmerzen oder gar Krankheit reagieren kann. Für vermeintlich angenehmen aber in Wirklichkeit illusorischen Schein überfordern sich Manche stark. Wie können wir feststellen, ob, wann und warum wir uns so strapazieren, und wie wir damit unsere Gesundheit gefährden ?

An nebligen Herbsttagen, die manchmal etwas deprimierend wirken können, sollten wir uns daran erinnern, dass sowohl unser Körper als auch die Gefühlswelt in uns täglichen Unterhalt brauchen: Dankbare Anerkennung, sorgfältigen Umgang mit uns selbst, genügend Bewegung.


.

.

.