Die Gäste bestätigen während und nach ihren Aufenthalten im Kurhuus Capella sehr oft, dass sie sich in ihrer Kurzkur (von einigen Tagen) in der heimeligen Atmosphäre des Hauses und seiner naturnahen Umgebung gründlicher erholen als sonst.

Viele wollen die berührungslos entspannende, reaktivierende «3 L» Behandlung von Irene Zwyssig erleben und bezeichnen diese allgemein als angenehm und wohltuend. Jede Person empfindet sie auf individuelle Weise, meistens mit einem Gefühl danach, in sich gelockert oder gelöster zu sein.

Die folgenden Beispiele aus persönlichen Erfahrungsberichten sind nach Problemkreisen/Themen in alphabetischer Reihenfolge geordnet.

 

Angstzustand

Die Zeit, die ich im Capella verbringen durfte war wunderschön. Gute Gespräche mit anderen jungen Menschen passten einfach. Als ich das Capella wieder verlassen habe, ging es mir tausend Mal besser. Ich nutzte die Zeit, um auf die bevorstehenden Prüfungen zu lernen. Angstfrei, mit einer gewissen Lockerheit und mit gesundem Selbstbewusstsein ging ich an die Prüfungen heran und habe gut bestanden.
B. R., männlich, 24 Jahre

Anspannung

Mir geht es gut. Ich habe die Aufnahmeprüfungen bestanden und darf im September das Studium antreten. Ich bin sehr zufrieden und glücklich. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Deine grosszügige Mitunterstützung hat mir Selbstvertrauen und Mut zum Leben gegeben.
S. B., weiblich, 22 Jahre

 

Herzlichen Dank für diesen besonderen Ort. Einfach, unkompliziert, kaum menschlich emotionale Emissionen und darum besonders friedlich für meine Frau und die Kinder. Wir werden euch gerne weiterempfehlen und gehen erholt nach Hause. Und nicht nur das, auch die Spannungen in unserer Familie scheinen wie weggeblasen, das heisst hoffentlich auch zukünftig weniger Stress und damit Gesundheit. Ich hoffe auch meine Durchblutungsstörung werde ich mit Zuversicht noch ins Gegenteil lenken.
Familie L. J., Ehepaar mit zwei Kindern

Augenprobleme / Befreite Kanäle

Über Freunde habe ich einen Termin wegen meinem Augenproblem im Kurhuus Capella bekommen. Gerade nach der Behandlung bin ich abgereist und lebe und arbeite wieder in England. Auf meiner rechten Seite gab es viele Schäden und das beeinträchtige auch meine Augen. Meine Gallenblase war mir auf dieser Seite entfernt worden und während Jahren hatte ich dort Schmerzen, die nie diagnostiziert worden sind. Irene, Sie haben mir die Kanäle frei gemacht und seitdem habe ich dort keine Schmerzen mehr. Ich bin so dankbar, das Sie so kurzfristig Zeit für mich hatten. Viel Liebe für Sie und dem lieben Übersetzer, der ermöglichte, dass wir einander verstehen konnten.
Daphne, weiblich

 

Ich lebe inzwischen (seit 2009) so gesund, dass ich nicht mehr erschöpfe. Deine nette Verheißung hat sich bei mir erfüllt, und so geht es mir darum, mein Leben in jugendlicher Frische um Jahrzehnte zu verlängern. Ich habe schon oft erzählt, wie ich es erlebt habe, dass du meine ganz schlimm tränenden Augen von einer Minute auf die andere nur dadurch getrocknet hast, dass du dich auf mich konzentriert hast.
E. St., männlich, 48 Jahre

 

Erste Nachwirkungen haben sich unmittelbar nach der Behandlung gezeigt. In der darauf-folgenden Nacht kamen ziemlich starke Reaktionen hinzu. Im Laufe des anderen Tages spürte ich in der rechten Schulter durch den Arm bis in die rechte Hand eine Befreiung. Mit grosser Freude und Dankbarkeit nehme ich diese positive Wirkung von Tag zu Tag wahr. Es wäre bestimmt vielen Menschen geholfen, wenn sie zur eigenverantwortlichen Gesundung an dich vermittelt werden könnten.
B. M., weiblich, 72 Jahre

Burnout

Die Tage vor Weihnachten im Capella haben mir gut getan und wieder geholfen Boden unter den Füssen zu spüren. Ich fühlte mich danach deutlich besser und hörte mich sogar wieder lachen. Langsam tauchte ich wieder in meinen Lebensrhythmus ein. Jetzt fühle mich kräftig und energievoll genug, um Mitte Februar wieder nach Afrika zurückzukehren. Ich freue mich darauf, auch mit einer rechten Portion Respekt.
W. M., männlich, 60 Jahre

 

Ich habe vier Tage im Kurhuus Capella verbracht. Die Unterkunft war super und das Essen hervorragend. Danke dem ganzen Team. Mir geht es gut. Die Tage haben mir aufgezeigt was wichtig im Leben ist und wie man sich auf gewisse Dinge einstellen kann/soll. Du hast mir sehr viel mitgegeben, ich probiere jeden Tag deine Tipps anzuwenden. Manchmal mit grösserem, manchmal mit weniger Erfolg. Ich denke aber das Wichtigste ist, dass man daran denkt und es jeden Tag aufs Neue übt. Seit dem Aufenthalt habe ich keine gesundheitlichen Probleme mehr und bin überzeugt, dass es auch in Zukunft so bleiben wird. Ich werde sicher von Zeit zu Zeit zur Therapie kommen um die nötige Energie auffrischen zu lassen, denn das tut mir gut. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und werde euch bestimmt weiterempfehlen.
K. R., männlich, 48 Jahre

Chronische Leiden

Nach einigem hin und her habe ich mich doch entschieden, einen Kuraufenthalt im Capella zu buchen. Ich wurde ganz herzlich empfangen und habe mich sofort wohlgefühlt. Während meinem Aufenthalt habe ich viel Kraft für meine Gesundung entgegennehmen dürfen. Es hat auch gut getan, im Capella die Ruhe zu geniessen und sich vom Alltag zu erholen. Ich kann den Aufenthalt wärmstens weiterempfehlen.
F. B. männlich, 59 Jahre

 

Bei einer Wanderung in Seelisberg entdeckte ich das Kurhuus Capella. Schon bald genoss ich eine ambulante Behandlung. Gleich darauf war ich mit meinem Mann für drei Tage Gast in diesem speziellen Haus. Durch die kompetenten Behandlungen von I. Zwyssig habe ich wirklich am eigenen Körper Linderung, Lockerung und Lösung erfahren. Über 10 Jahre lang plagte mich eine chronische Nebenhöhlenstörung links. Davon bin ich jetzt befreit. Die Wege sind offen. Der Schleim löste sich durch herkömmliches tägliches Nasenputzen. Diese alte Blockade ist gelöst. Für diese Erfahrung bin ich sehr dankbar und glücklich. Ebenso ist bei mir mehr innere Stärke und Kraft am Erwachen. Auch meinem Mann geht es wesentlich besser. Er ist durch die Begegnung begeistert. Er ist aktiver und nutzt seine Kreativität mit neuem Unternehmungsgeist. Für mich wirkt er klarer. Er erwähnte gestern: „Heute hatte ich keinen Schwindel. Das ist doch eine Verwandlung und Neuwerdung.“ Frau Zwyssig hat unsere Körperzellen neu aufgeladen. Das ist erstaunlich. Wir danken ihr herzlich für ihr Sein und Tun.
M. und V. R., 70/72 Jahre

 

Erste Nachwirkungen haben sich unmittelbar nach der Behandlung gezeigt. In der darauffolgenden Nacht kamen ziemlich starke Reaktionen hinzu. Im Laufe des anderen Tages spürte ich in der rechten Schulter durch den Arm bis in die rechte Hand eine Befreiung. Mit grosser Freude und Dankbarkeit nehme ich diese positive Wirkung von Tag zu Tag wahr. Es wäre bestimmt vielen Menschen geholfen, wenn sie zur eigenverantwortlichen Gesundung an dich vermittelt werden könnten.
B. M., weiblich, 72 Jahre

 

Nach erfolgreichen Behandlungen wegen Rückenschmerzen und Blasenentzündung, liess ich mich auch vor meiner Hüftoperation behandeln. Irene konnte mir meine Verspannungen und Anspannung lösen. Gut vorbereitet und angstfrei sah ich der Operation entgegen. Während dem Spitalaufenthalt begleitete sie mich mit Fernbehandlungen, worauf sich mein Kreislauf stabilisierte und die Übelkeit verschwand. Wieder zu Hause begab ich mich nochmals zur Behandlung. Irene konnte meinen Operationsstress und eine Schulterverspannung lösen und seither habe ich ein gutes allgemeines Wohlbefinden. Ich war ab dem zweiten Tag nach der Operation so gut wie schmerzfrei in der Hüfte und die Wunde verheilte rasch.
Ch. T., weiblich, 46 Jahre

 

Irenes Therapie hilft mir auf dem richtigen Weg zu bleiben. Bei ihren Behandlungen spüre ich zum Teil Kribbeln mit einer Erhöhung der Temperatur. Was mir am besten gefällt sind die Folgen danach. So fühle ich mich von Innen gestärkt und voller Energie. Bei meinen Störungen im Magentrakt ist ihre Kraft gut spürbar. Ihre Behandlung ist die beste Ergänzung zur herkömmlichen Medizin. Ihre Kräfte bewirken in mir ein gutes Wohlbefinden, das bei mir nicht mehr wegzudenken ist.
Ch. H., männlich, 41 Jahre

 

Als ich das erste Mal zu Frau Zwyssig kam war ich zynisch, verbittert, hart. Meine chronischen Schmerzen und Erfahrungen im medizinischen Bereich inkl. IV haben zu meiner negativen Grundeinstellung geführt. Alles schien festgefahren. Bei der ersten Behandlung bei Ihnen begann ein Prozess, der mein verstocktes Innere in Gang setzte. Jetzt bin ich wieder offen, kreativ, mein Leben ist stark verändert. Ich fühle neue Hoffnung, Liebe, sogar die Schmerzen sind viel geringer geworden. Sie haben mir geholfen, auf dem Weg des Herzens wieder zurückzufinden, Geduld und Liebe für mich selbst zu haben und voller Vertrauen in die Zukunft zu blicken.
G. S., weiblich, 41 Jahre

 

Sie helfen mir immer wieder, mein flackerndes Flämmchen zum Leben zu erwecken. Herzlichen Dank.
S. G., männlich, 50 Jahre

Depressionen

Es geht mir wieder sehr gut und ich schlafe sehr viel besser, seit ich wieder zuhause bin.
V. A., weiblich, 62 Jahre

 

Heute möchte ich eine sehr persönliche Geschichte erzählen. Es ist da eine wundervolle Frau, die meine Welt komplett verändert hat. Die Geschichte beginnt im April des Jahres 2017, als ich durch den Arzt die Diagnose, schwer depressiv mit Suizid Gefährdung, bekommen habe. Ich hatte eine Mauer aufgebaut und wollte niemand mehr in meinen Nähe lassen. Schlafen war kaum noch möglich. Auch zur Arbeit gehen war nur noch eine Qual. Eigentlich habe ich mit dem Leben schon fast abgeschlossen. Ich war zufällig an einem Thementag im Kurhuus Capella zugegen und.., das hat wirklich mein Leben verändert.
Der erste Tag im Capella war sehr schwer für mich. Das Thema und die Leute waren so nett, fast schon familiär und das hat mich stark überfordert, denn das hatte ich davor so noch nie erlebt. Für mich war das so schwer, dass ich meine Sachen packen und ausziehen wollte.
Irene hat mir Mut zugesprochen und gebeten, wenigstens noch 2 Stunden zu bleiben und erst dann möge ich entscheiden, ob ich nach Hause gehe oder die Thementage im Capella mitverfolgen möchte. Nach zwei Stunden habe ich mich dazu entschlossen, etwas länger zu bleiben, obwohl mir die ganze Sache immer noch sehr befremdend vorgekommen ist. Später hat mir Irene eine Einzelbehandlung angeboten, die ich immer noch skeptisch angenommen habe. Was da geschah, konnte ich kaum glauben. Ich habe einen Geburtsfehler, wobei meine Achillessehne zu langsam mitgewachsen ist. Daher konnte ich den Fuss nie richtig bewegen. Vor 10 Jahren hatte ich 4 OPs, leider ohne Erfolg. Die Ärzte meinten, sie können nichts mehr für mich tun. Als ich bei Irene auf dem Behandlungstisch lag, bewegte sich mein Fuss. Er bewegte sich hoch und runter, hoch und runter, es hörte nicht auf, dabei berührte mich Irene kein einziges mal. Ich konnte es kaum glauben. Auch mein Kopf war zum ersten Mal, seit ich mich erinnern kann, leer. Keine Gedanken, keine Sorgen einfach nur das hier und jetzt konnte ich spüren und geniessen. Bereits am zweiten Tag war ich ein neuer Mensch – unglaublich und doch wahr – seither bin ich wieder im Leben und ab und zu tanke ich auf im Capella.
T. D., weiblich, 23 Jahre

 

Ich möchte mich bei euch bedanken für eure Liebe und Unterstützung. Es hat sich einiges verändert. Ich bin wieder mehr im Leben. Ich gehe die Aufgaben und Probleme kraftvoll an und schiebe sie nicht mehr vor mir her. Ich nehme meine Gefühle stärker wahr. Ich habe erkannt, daß ich zur Erstarrung neige und immer wieder meinen Körper bewegen muß, um dem entgegenzuwirken. Insgesamt habe ich mehr Kraft/Zug. Es ist schon erstaunlich, wie viele Veränderungen sich ergeben haben, zumal ich schon einiges an Therapien/Seminaren/Heilbehandlungen hinter mir habe. Zur Zeit bin ich dabei, mein Leben neu zu ordnen. Ich möchte gern mit Ihnen weiterarbeiten und werde mich wieder melden.
A. D., männlich, 45 Jahre

 

Es geht mir gut, bin sehr am üben was ich gelernt habe hier im Capella. Hier habe ich wieder Glück gespürt, was ich schon lange nicht mehr kannte. Und es ist einfacher wieder danach zu suchen, wenn man wieder weiss wie es sich anfühlt. Ich bin schon am planen und sparen, sodass ich bald wieder ins Capella kommen kann um wieder Energie zu tanken und dass sich alles noch besser festigt. Es hat so gut getan bei euch! Ich werde bald wiederkommen und freue mich schon sehr auf dich und dein Team.
J. D., weiblich, 48 Jahre

 

Ich bin sehr froh, dass ich es nun wieder alleine schaffe mir selber zu helfen. Denn sehr vieles, was ich durch Irenes Behandlungen gelernt habe, kann ich sehr gut umsetzen. Darüber bin ich dankbar und auch stolz!
M. V., weiblich, 25 Jahre

Diskushernie / Gelenkschmerzen

Über die gute Behandlung im Capella bin ich immer noch recht beeindruckt. Alle bei mir zu Hause haben sich sehr über meinen Gesundheitszustand nach der Rückkehr von drei Tagen positiv gewundert. Auch über die zusätzlichen, helfenden Hände vom Capella Team kann ich mich nur löblich äussern und möchte mich auf diesem Wege herzlich bedanken. Was mich eigentlich erstaunte war, dass ich mit dem mentalen Gedanken den Schmerz nicht mehr akzeptierte und seither geht es mir viel besser. Ich hoffe, dass du genügend gesunde Zellen bei mir aktiviert hast, sodass ich sie mit meiner eigenen Energie weiter aktivieren kann um wieder vollkommen gesund zu werden. Ich hoffe, dass du noch vielen Menschen helfen kannst.
A. E., männlich, 60 Jahre

 

Nach vielen Jahren mit Rückenschmerzen probierte ich diese Behandlungsform aus, nachdem mich die Diskushernie dermaßen plagte. Einen Tag nach der Sitzung stellte ich fest: Mein Rücken ist momentan tip top.
R. J., weiblich, 39 Jahre

Erschöpfung

Capella am Felsen gebaut: mir hat jede Behandlung gut getan und mich weitergebracht. Es ist mir etwas schwindlig im «Jetzt» – habe ich plötzlich Zeit und viel Raum. Fühle mich sehr kreativ und frei.
E. C., weiblich, 49 Jahre

 

Danke für deine Achtsamkeit, für die Inspiration, für die kraftvollen Behandlungen, für die weisen Worte, für die Entspannung. Danke, dass du tust, was du tust. Danke für dass du dich selbst bist.
T. Sch., männlich, 42 Jahre und Familie

Geburtsfehler / Fusskorrektur

Es ist unglaublich, die Fortschritte die mein Fuss jetzt macht. Er wird täglich aktiver. Meine beiden Unterschenkel-Orthesen passen von vorne bis hinten nicht mehr. Ich brauche keine Orthesen mehr, die den Fuss fixieren, sondern dem Fuss mehr Bewegung ermöglichen. Zudem muss keine Fuss-Korrektur mehr gemacht werden, da er ja wieder gerade ist. Ist das nicht toll? Ich möchte mich bei dir bedanken für deine Kraft und deinen Zuspruch. Du hast mein Leben um 180 Grad gewendet. Ich hatte mich schon fast komplett aufgegeben. Nun sehe ich nicht nur die anderen Sterne, sondern auch meinen, und er leuchtet immer heller und heller.
D. T., weiblich, 23 Jahre

Krebserkrankung

Ich würde es jedem empfehlen der findet er sei in einer aussichtslosen Situation…!!!
Hier kommt man zur Ruhe und die Behandlungen wirken sehr positiv auf mich und sind gesundheitsfördernd…!!!
Danke Irene für die gute Zeit hier in Seelisberg…!!!
M. R., männlich, 55 Jahre

 

Ich denke sehr oft an dich und deine ausserordentlichen Kräfte, die mir schon sehr viel geholfen haben. Ich habe mit meinen behandelnden Ärzten gesprochen und ihnen über meine bisherigen Erkenntnisse im Capella erzählt. Sie alle waren sehr beeindruckt und finden es super wie sich deine Kräfte auf mich auswirken und zeigten grosses Interesse. Seitdem mir bewusst ist, dass die Aktivierung der Zellen die Gesundheit begünstigt, denke ich wird es die Weichen meiner Gesundheit beeinflussen.
D. E., männlich, 67 Jahre

 

Jeweils nach Behandlungen fühlt sich A. F. in allen Belangen viel wohler. Vor wichtigen Sitzungen meldet er sich, um wie er sagt „Kraft zu tanken“. Er schreibt nach einem wichtigen Meeting: „Ich fühlte mich gelöst, entspannt, konzentriert, die Sitzung war erfolgreich – danke.“
A. F., männlich, 66 Jahre

Magen / Darmbeschwerden

Ich komme sehr gerne wieder ins Capella. Ich kann sagen, dass die Verdauung unserer kleinen Tochter deutlich besser geworden ist seid wir bei dir waren, sie hat eigentlich keine Probleme mehr. Meine Mutter hast du ja vor kurzem getroffen, auch ihr hat’s geholfen.
Th. S., männlich, 48 Jahre / Tochter, 2 Jahre

Neurologische Erkrankung

Schwindel/Gleichgewichtsstörungen: Es ist kaum zu glauben. Vor 5 Jahren wurde mir einen Tumor, der in meinem Kopf war, entfernt. Seit der OP hatte ich einen furchtbaren Schwindel, unaufhörlich. Er ging nie mehr weg. Ich konnte nur noch den Wänden nach gehen oder mich mit dem Rollator fortbewegen. Eine Freundin hat mich nach Seelisberg ins Kurhuus mitgenommen, wo ich über ein Wochenende Irenes Behandlungen geniessen konnte. Es ist unglaublich, aber der Schwindel, den ich solange hatte, ist verschwunden und ich kann ohne jegliche Hilfe wieder alleine gehen. Auf dem Weg möchte ich mich nochmals vielmals bedanken und diese Erfahrung gebe ich sehr gerne weiter.
V. H., weiblich, 82 Jahre

 

Störungen des motorischen Systems: In dieser wunderbaren Landschaft mit Blick auf die Berge bin ich zur Ruhe gekommen und habe viel über mich erfahren und nachgedacht.
Dabei bin ich gut versorgt worden. Es gab immer leckeres Essen. Dazu gab es interessante Gespräche auch mit den Gästen. Die Therapie hat mich erkennen lassen, mir selbst zu vertrauen, nur auf diese Weise die eigenverantwortliche Gesundung zu bekommen.
K. W., weiblich, 64 Jahre

Rheumatische Erkrankung

Energielos, lustlos, ohne Mut wegen meiner Krankheit bin ich im Capella angekommen. Doch die Erfahrung, dass die Gesundheit und die Kraft in jeder Person schlummern, wir das jedoch vergessen haben, ist jetzt umso schöner. Besten Dank.
R. F., männlich, 27 Jahre

Schlafprobleme

Ich konnte einfach nicht mehr schlafen. Eine Behandlung bei Irene jedoch liess mich wieder schlafen. Das ist so super und es erstaunt mich, dass es weiter anhält.
T. R., weiblich, 38 Jahre

 

Über Jahre hatte ich akute Schlafprobleme und war deshalb in ärztlicher Behandlung. Ich habe alles Mögliche probiert, nahm über längere Zeit Antidepressiva. Nichts hat gewirkt, die Spirale aus Schlafproblemen und Depressionen drehte sich immer schneller. Mir ging es nicht nur psychisch, sondern auch körperlich immer schlechter. Dank einer Freundin wurde ich auf Frau Zwyssig aufmerksam. Nach der ersten Behandlung fühlte ich mich sofort wohl und gut aufgehoben. Nach nur einer Behandlung waren meine Schlafprobleme Vergangenheit! Das hält bis heute an und ich bin sehr glücklich und dankbar!
M. S., weiblich, 53 Jahre

Schmerzen / Verspannungen

Längst wollte ich mich bei dir bedanken, denn meine Knie erlauben mir wieder – nach deinen Behandlungen – ziemlich schmerzfreie Spaziergänge! Für einen weiteren gelegentlichen Besuch im Kurhuus Capella werden wir uns wieder rechtzeitig melden.
E. St., weiblich

 

Liebe Mitarbeiter/innen und Gäste, Ihr alle habt beigetragen, dass ich mich wohl fühlen konnte. Die freiwillige Arbeit verdient ein grosses Dankeschön. Speziellen Dank an Irene, mit den Behandlungen, Gesprächen, Tipps, Situationen im Zusammenhang zu sehen, hat sie mir die «Augen geöffnet», wie ich mich auf das das wichtige im Leben, trotz allen Schwierigkeiten, konzentrieren kann. Ich kehre zurück in meinen Alltag, voller Schwung und Zuversicht.
E. M., weiblich, 70 Jahre

 

Mein Energielevel ist zeitweise hervorragend. Mein Problem in den Schultern ist weg. Meine Arme sind besser. Ich sehe mittlerweile besser wenn Angst kommt und kann das beobachten und minimieren. Ich hoffe dir, deinem Team und deinem Projekt fliessen viel Energie zu!
J. L., weiblich, 46 Jahre

Schwangerschaftsbeschwerden

Bandscheibenvorfall während Schwangerschaft
Ziemlich verzweifelt habe ich mit Irene Kontakt aufgenommen. Ich war damals mit unserem 4. Kind im 7. Monat schwanger und litt unter starken Hüftschmerzen und Taubheitsgefühl im Bein. Schmerzmittel zeigten nur geringe Wirkung; dem Ungeborenen stärkere Medikamente zumuten wollte ich nicht; es frühzeitig zu gebären war für mich keine Option. Wir reisten mit der ganzen Familie nach Seelisberg.

Für uns war es ein lernreiches, erholsames Erlebnis. Die Kinder wurden liebevoll aufgenommen und fühlten sich im Capella schnell geborgen. Mir hat der Aufenthalt sehr geholfen, mit der Situation besser umzugehen und positiver in die Zukunft zu gehen. Ich verlor bereits nach wenigen Behandlungen viele meiner Zweifel, und die Schmerzen waren nicht mehr Hauptbestandteil meines Daseins.

Ich durfte unseren Sohn zum errechneten Geburtstermin gesund und normal gebären. Nach der Geburt habe ich mit ihm zusammen nochmal einige Tage im Capella verbracht und konnte innert dieser wenigen Tage wieder alle Selbstzweifel und Zukunftsängste ablegen und bin seither auf dem besten Weg, wieder ganz schmerzfrei meine Familie geniessen zu dürfen und für sie als starke Mama da zu sein.
K. K., weiblich, 31 Jahre

Niederschlagende Schwindel und Gleichgewichtsstörungen

Nach vielen Arzt- und Spitalbesuchen und therapeutischen Übungen während 6 Monaten – mit argen Schwindelanfällen und stark behindernder Schlaflosigkeit und Unsicherheit ohne wesentliche Besserung – fand ich das Kurhuus Capella anfangs März. Nach 12 Behandlungen durch Irene Zwyssig und 13 Tagen Aufenthalt in diesem familiär geführten Haus konnte ich wieder gut schlafen und mit meinem Sohn schwindellos auf sogar steilen Wegen um den Seelisberg herum wandern. Beim Schreiben meines 9-seitigen Berichts über das Erlebte wurde mir die Dichte der in mir erfolgten Heilarbeit noch einmal dankbar bewusst.
A. H., weiblich, 57 Jahre

Trauma

Bei mir hat sich seit dem Aufenthalt im Capella viel verändert. Ich bin wieder zurück im Leben. Ich gehe die Aufgaben und Probleme kraftvoll an und schiebe sie nicht mehr vor mir her. Ich nehme meine Gefühle stärker wahr und ich kann die beiden Gehirnhälften miteinbeziehen und tiefer atmen. Ich habe erkannt, dass ich zur Erstarrung neige und immer wieder meinen Körper bewegen muss um dem entgegen zu wirken. Insgesamt habe ich mehr Kraft. Es ist schon erstaunlich wie viele Veränderungen sich in diesen drei Tagen ergeben haben. Zumal ich schon einiges an Therapien hinter mir habe. Zurzeit bin ich dabei mein Leben neu zu ordnen, ich möchte gerne mit dir weiterarbeiten.
D. A., männlich, 50 Jahre

 

Seit dem tödlichen Unfall unseres 21-jährigen Sohnes quälten mich fast nicht mehr auszuhaltende Schmerzen ab Beckenbereich bis zum Fuss. Trotz mehreren Schmerztabletten pro Tag und Schmerztropfen trat keine Besserung ein. Zwei MRI und ein Röntgenbild, zusätzlich noch Schmerzspritzen, nichts brachte Linderung. Dank Irene Zwyssig geht es mir heute wieder gut. Sie hat mir mit ihrer Gabe und wirksamen Gedankenanstösse sehr geholfen. 
J. F., weiblich, 53 Jahre

Unfallbedingte Behinderung

Mit viel Zuversicht können wir dir über die grossen Fortschritte unserer Tochter (14 Jahre) berichten. Sie ist wieder aufgestellter, ausgeglichener und guten Mutes. Nachdem die Ärzte unserer Tochter medizinisch nicht mehr weiterhelfen konnten, sie jedoch weder stehen noch laufen konnte und im Rollstuhl sass, haben wir dich im Capella aufgesucht. Nach nur gerade einem 6-tägigen Aufenthalt im Capella mit täglichen Behandlungen konnte sie wieder laufen. Unglaublich und für uns immer noch kaum fassbar wie du mit deinen Fähigkeiten unserer Tochter in so kurzer Zeit helfen konntest. Wir sind dir dafür unendlich dankbar und wünschen dir und dem Team viel Freude und Erfolg.
für S. C., weiblich, 14 Jahre

 

Seit ich bei Ihnen war geht es mir wieder richtig gut. Ich habe angefangen wieder zu leben. Ich habe Ja gesagt zur Freude, Liebe und Geduld. Ich habe mich mit dem vergangenem Unfallauslöser versöhnt und fühle mich wieder wohl! Sie haben mir Mut gemacht und meine Lebensgeister wieder aktiviert.
F. B., männlich, 32 Jahre

Unfallverletzungen

Nach schwerem Sturz auf Rücken und Hinterkopf blieb ich benommen liegen. Starke Schmerzen im Rücken und im Kopf sowie Schwindel plagten mich. Eine erste Behandlung brachte Linderung. Nach der zweiten fühlte ich mich um einiges besser. Erstaunlicherweise sind keine Blutergüsse aufgetreten und die Schwellungen sind überraschend schnell verschwunden.
A. E., weiblich, 65 Jahre

 

Schwerer Sturz über Betontreppe, an beiden Handgelenken starke Verletzungen zu-gezogen (Bluterguss, starke Schwellung, stark eingeschränkte Beweglichkeit). Trotz starken Schmerzen hatte ich das Gefühl auf einen Arztbesuch verzichten zu können. Ich habe stattdessen einen Termin zur Behandlung bei Irene erhalten. Nach der Behandlung ging es mir schon ein wenig besser. Dreimal hintereinander bekam ich weitere Unterstützung. Es hat mich sehr überrascht, wie gut es meinen Händen und Unterarmen wieder ging. Ich konnte meine Hände stetig mehr gebrauchen, die Schmerzen waren sehr gering. Danke für die erfolgreichen Behandlungen.
R. A., weiblich, 60 Jahre