Depressionen

Es geht mir wieder sehr gut und ich schlafe sehr viel besser, seit ich wieder zuhause bin.

    V. A., weiblich, 62 Jahre / 10.12.17

 

Heute möchte ich eine sehr persönliche Geschichte erzählen. Es ist da eine wundervolle Frau, die meine Welt komplett verändert hat. Die Geschichte beginnt im April des Jahres 2017, als ich durch den Arzt die Diagnose, schwer depressiv mit Suizid Gefährdung, bekommen habe. Ich hatte eine Mauer aufgebaut und wollte niemand mehr in meinen Nähe lassen. Schlafen war kaum noch möglich. Auch zur Arbeit gehen war nur noch eine Qual. Eigentlich habe ich mit dem Leben schon fast abgeschlossen. Ich war zufällig an einem Thementag im Kurhuus Capella zugegen und.., das hat wirklich mein Leben verändert.
Der erste Tag im Capella war sehr schwer für mich. Das Thema und die Leute waren so nett, fast schon familiär und das hat mich stark überfordert, denn das hatte ich davor so noch nie erlebt. Für mich war das so schwer, dass ich meine Sachen packen und ausziehen wollte.
Irene hat mir Mut zugesprochen und gebeten, wenigstens noch 2 Stunden zu bleiben und erst dann möge ich entscheiden, ob ich nach Hause gehe oder die Thementage im Capella mitverfolgen möchte. Nach zwei Stunden habe ich mich dazu entschlossen, etwas länger zu bleiben, obwohl mir die ganze Sache immer noch sehr befremdend vorgekommen ist. Später hat mir Irene eine Einzelbehandlung angeboten, die ich immer noch skeptisch angenommen habe. Was da geschah, konnte ich kaum glauben. Ich habe einen Geburtsfehler, wobei meine Achillessehne zu langsam mitgewachsen ist. Daher konnte ich den Fuss nie richtig bewegen. Vor 10 Jahren hatte ich 4 OPs, leider ohne Erfolg. Die Ärzte meinten, sie können nichts mehr für mich tun. Als ich bei Irene auf dem Behandlungstisch lag, bewegte sich mein Fuss. Er bewegte sich hoch und runter, hoch und runter, es hörte nicht auf, dabei berührte mich Irene kein einziges mal. Ich konnte es kaum glauben. Auch mein Kopf war zum ersten Mal, seit ich mich erinnern kann, leer. Keine Gedanken, keine Sorgen einfach nur das hier und jetzt konnte ich spüren und geniessen. Bereits am zweiten Tag war ich ein neuer Mensch – unglaublich und doch wahr – seither bin ich wieder im Leben und ab und zu tanke ich auf im Capella.

    T. D., weiblich, 23 Jahre / 10.9.17

 

Ich möchte mich bei euch bedanken für eure Liebe und Unterstützung. Es hat sich einiges verändert. Ich bin wieder mehr im Leben. Ich gehe die Aufgaben und Probleme kraftvoll an und schiebe sie nicht mehr vor mir her. Ich nehme meine Gefühle stärker wahr. Ich habe erkannt, daß ich zur Erstarrung neige und immer wieder meinen Körper bewegen muß, um dem entgegenzuwirken. Insgesamt habe ich mehr Kraft/Zug. Es ist schon erstaunlich, wie viele Veränderungen sich ergeben haben, zumal ich schon einiges an Therapien/Seminaren/Heilbehandlungen hinter mir habe. Zur Zeit bin ich dabei, mein Leben neu zu ordnen. Ich möchte gern mit Ihnen weiterarbeiten und werde mich wieder melden.

    A. D., männlich, 45 Jahre / Juli 2017

 

Es geht mir gut, bin sehr am üben was ich gelernt habe hier im Capella. Hier habe ich wieder Glück gespürt, was ich schon lange nicht mehr kannte. Und es ist einfacher wieder danach zu suchen, wenn man wieder weiss wie es sich anfühlt. Ich bin schon am planen und sparen, sodass ich bald wieder ins Capella kommen kann um wieder Energie zu tanken und dass sich alles noch besser festigt. Es hat so gut getan bei euch! Ich werde bald wiederkommen und freue mich schon sehr auf dich und dein Team.

    J. D., weiblich, 48 Jahre / 19.5.17

 

Ich bin sehr froh, dass ich es nun wieder alleine schaffe mir selber zu helfen. Denn sehr vieles, was ich durch Irenes Behandlungen gelernt habe, kann ich sehr gut umsetzen. Darüber bin ich dankbar und auch stolz!

    M. V., weiblich, 25 Jahre / 23.5.16